Claudia Landolt

Fachpraxis für Hypnotherapie, Hypnosecoaching, psychoonkologische Beratung und Energiearbeit



Tiefenentspannung und Hypnotherapie

Hypnose wird erfolgreich in der Krebsbehandlung eingesetzt, um u. a. Schmerzen und Ängste oder die Nebenwirkungen einer Chemotherapie zu reduzieren. Akute Schmerzen, etwa bei chirurgischen Eingriffen, können ebenfalls mit Hypnose wirksam kontrolliert werden.

Durch Hypnose wird ein veränderter Bewusstseinszustand – die hypnotische Trance - erzielt, der von den meisten Menschen als angenehmer, wohltuender Zustand tiefer Entspannung erlebt wird und von tiefgreifenden physiologischen und psychischen Veränderungen begleitet ist. Das kritisch-rationale Denken (das manchmal bei dem Finden innovativer Lösungen auch hinderlich sein kann) tritt in den Hintergrund, während eine bildhafte Informationsverarbeitung einsetzt und Vorstellungen und Phantasien auf allen Sinneskanälen aktiviert werden. Die Aufmerksamkeit wird auf das momentane Erleben der inneren Wirklichkeit gerichtet, es entsteht eine Distanzierung vom Alltagsbewusstsein mit seinen gewohnheitsmäßigen Bewertungen und Bedeutungszuschreibungen. Physiologisch kommt es zu einer Entspannungsreaktion (Herzschlag, Atmung, Blutdruck). Durch all diese Phänomene ist es möglich, das Schmerzerleben zu beeinflussen, durch wohltuende Vorstellungen eigene Ressourcen zu stärken, sich auf bevorstehende schwierige Situationen vorzubereiten und Selbstheilungsprozesse anzuregen.

Darüber hinaus werden verwandte Techniken wie Gedankenreisen, Achtsamkeitsübungen und Tiefenentspannungsübungen gelehrt, um eine Unterstützung zur Verbesserung der Lebensqualität zu erreichen.